Jenny Wolf hat bei der Einzelstrecken-WM in Richmond nach einer Aufholjagd ihren dritten 500-m-Titel nacheinander geholt.

Die Weltrekordlerin aus Berlin verwies ihre chinesische Erzrivalin Wang Beixing, die nach dem ersten von zwei Läufen noch klar geführt hatte, auf den Silberrang. Bronze ging an die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa.

Wang (37,78+38,09) ging mit 25 Hundertstelsekunden Vorsprung in den zweiten Lauf, doch Wolf (38,03+37,72) setzte den nicht mehr für möglich geglaubten Konter und hatte am Ende 13 Hundertstel Vorsprung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel