Der südkoreanische Eissprinter Lee Kang-Seok ist zum zweiten Mal nach 2007 Weltmeister über 500 m.

Der 24-Jährige verwies nach zwei Läufen (34,80+34,93) seinen Landsmann Kyu-Hyuk Lee (34,90+35,02) und Fengtong Yu aus China (35,06+34,91) auf die Plätze zwei und drei.

Deutsche Läufer hatten sich nicht für das WM-Finale qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel