vergrößernverkleinern
Jorrit Bergsma gewann bei Olympia in Sotschi Gold über 10.000 m © getty

Der niederländische Eisschnelllauf-Olympiasieger Jorrit Bergsma ist vom "Oslo Skoiteklub" (Osloer Schlittschuhklub) mit der Oscar-Mathisen-Trophäe, dem sogenannten "Eis-Oscar", ausgezeichnet worden.

Bergsma erhielt die höchste Ehrung im Eisschnelllauf für seine Leistung bei seinem 10.000-m-Olympiasieg in Sotschi.

Der 28-Jährige Bergsma gewann bei den Winterspielen auch noch die Bronzemedaille über 5000 m.

Er sicherte sich zudem den Gesamtweltcup über 5000/10.000 m. Ein Jahr zuvor war er über 10.000 m Einzelstrecken-Weltmeister geworden.

Bergsma ist der 13. Niederländer, der den "Eis-Oscar" erhält. Letzte deutsche Preisträgerin war 2003 Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma.

Der Eis-Oscar wird seit 1959 vergeben.

Er erinnert an den legendären Norweger Oscar Mathisen (1888-1954), der mit fünf Titeln bei Mehrkampf-Weltmeisterschaften zu den erfolgreichsten Eisschnellläufern der Geschichte zählt.

Hier gibt es alles zum Wintersport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel