Tino Edelmann liegt nach dem Springen in Lillehammer auf Platz drei und greift nach dem ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere.

Der laufstarke Vizeweltmeister aus Zella-Mehlis flog auf 137 Meter und geht mit nur 14 Sekunden Rückstand auf Jason Lamy Chappuis in den 10-km-Langlauf.

Der Franzose flog auf die Bestweite von 139 Metern.

Ebenfalls chancenreich ins Rennen geht der sogar zweitplatzierte Eric Frenzel, der nach einem Sprung auf 137,5 Meter zwölf Sekunden Rückstand auf den Spitzenreiter hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel