Der viermalige Kombinierer-Weltmeister Ronny Ackermann hat bei seiner Rückkehr in den Weltcup in Ramsau eine mäßige Leistung im Springen gezeigt.

Der 32-Jährige Dermbacher, der aufgrund einer Formschwäche nicht an den beiden zurückliegenden Weltcups in Lillehammer teilgenommen hatte, liegt nach der ersten Teildisziplin auf dem 32. Platz und geht mit einem Rückstand von 52 Sekunden auf den führenden Österreicher Christoph Bieler in den 10-km-Langlauf am Nachmittag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel