Ulrike Gräßler hat trotz der Plätze zwei und drei bei den Springen in Notodden die Führung im Continentalcup verloren.

Die Klingenthalerin landete im zweiten Wettbewerb auf Platz drei mit 249,5 Punkten hinter Weltrekordlerin Daniela Iraschko (Österreich/268,0) und Anette Sagen aus Norwegen (253,5). Tags zuvor war Gräßler (239,5) in Norwegen nur von Iraschko (272,5) geschlagen worden.

In der Gesamtwertung des Continentalcups liegt Gräßler nach sechs Podestplätzen in sechs Springen mit 460 Zählern hinter Iraschko (504).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel