Tino Edelmann liegt nach dem Springen beim Weltcup in Val di Fiemme auf Platz sieben und hat beste Podestchancen.

Der Mann aus Zella-Mehlis flog auf 130 Meter und nimmt eine knappe halbe Minute Rückstand auf den japanischen Sprunglauf-Sieger Taihei Kato mit in den 10-km-Langlauf am frühen Abend.

Ebenfalls noch aussichtsreich im Rennen liegen Eric Frenzel als Neunter, Olympiasieger Georg Hettoch auf Platz zehn, Johannes Rydzek als 15. und Björn Kircheisen auf Position 18.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel