Vize-Weltmeister Tino Edelmann aus Zella-Mehlis hat den deutschen Kombinierern beim ersten Weltcup nach den Olympischen Spielen von Vancouver einen Podestplatz beschert.

Der 24-Jährige belegte beim Sieg des norwegischen Ex-Weltmeisters Magnus Moan im finnischen Lahti mit 7,23 Sekunden Rückstand den dritten Platz.

Vor Edelmann landete der finnische Weltcup-Rekordsieger Hannu Manninen auf dem zweiten Rang.

Olympiasieger Jason Lamy Chappuis aus Frankreich sicherte sich durch den zehnten Platz im drittletzten Weltcup des Winters vorzeitig den Sieg im Gesamtweltcup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel