Kombinierer Johannes Rydzek (Oberstdorf) hat sich den Gesamtsieg beim Sommer-Grand-Prix gesichert. Dem 18-Jährigen reichte im vierten und letzten Wettbewerb in Oberwiesenthal ein zweiter Rang hinter dem Norweger Magnus Moan, um die Serie mit 340 Punkten souverän für sich zu entscheiden.

Moan (282), der bereits am Tag zuvor die Konkurrenz dominiert hatte, schob sich durch den erneuten Erfolg auf Platz zwei des Abschlussklassements. Lokalmatador Eric Frenzel (260) rutschte nach Rang vier am Samstag noch auf den dritten Platz ab.

Moan hatte sich nach dem Springen und einem 10-km-Lauf mit 5,9 Sekunden knapp vor Rydzek durchgesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel