Youngster Johannes Rydzek und der Team-Olympiadritte Björn Kircheisen peilen beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Ramsau/Österreich einen Platz auf dem Siegertreppchen an.

Der 19-jährige Rydzek geht als Zweiter neun Sekunden hinter Sprunglaufsieger Espen Rian (Norwegen) in den 10-km-Lauf (Start 15.45 Uhr). Kircheisen, der mit 95,5 Metern den weitesten Sprung des Tages stand, folgt weitere sieben Sekunden zurück auf Platz drei.

Eric Frenzel (46 Sekunden zurück) und Tino Edelmann (54 Sekunden zurück) belegen nach dem Sprunglauf die Plätze elf und 13.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel