Kombinierer Johannes Rydzek hat der deutschen Mannschaft bei der nordischen Doppel-WM der Junioren und U23 in Ötepää (Estland) nach fünf von 21 Entscheidungen das erste Gold gesichert.

Der 19 Jahre alte Gymnasiast vom SC Oberstdorf gewann den Gundersen-Wettbewerb über 10 km ganz souverän in 26:37,7 Minuten.

Rydzek hatte mit seinen 93,5 m auf der 100-m-Schanze als Zweitplatzierter den Grundstein für den Titel gelegt. Für Rydzek war es bei der vierten Teilnahme bereits die vierte WM-Medaille.

Zweiter am Donnerstag wurde Marjan Jelenko (Slowenien) vor Kaarel Nurmsalu (Estland).

Ski Nordisch, Kombination Junioren, Weltmeisterschaften in Otepää (Estland), Gundersen-Wettbewerb (1 Sprung HS 100 m, 10-km-Einzel):

1. Johannes Rydzek (Oberstdorf) 26:37,7 (Sprungnote 121,0, 93,5 m/Laufzeit 26: 09,7)

2. Marjan Jelenko (Slowenien) 0:47,8 Minuten (120,5, 93,5 m/26:55,5)

3. Kaarel Nurmlasu (Estland) +1:02,5 (128,0, 96,5/27:40,2)

6. Manuel Faißt (Baiersbronn) +1:39,2 (111,5, 89 m/27:10,9)

10. Janis Morweiser (Oberstdorf) +1:53,4 (97,5, 83,5 m/26: 29,1)

32. Thomas Faller (Furtwangen) +3:19,8 (97,0, 83,0/27:53,5)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel