Die deutschen Kombinierer haben beim zweiten Sprungtraining auf der Normalschanze in Oslo ihre Ambitionen auf eine WM-Medaille untermauert.

Der Team-Olympiadritte Eric Frenzel gewann den ersten Durchgang mit einem Sprung auf 102,5 Meter und ließ zwei siebte Plätze folgen. Björn Kircheisen überzeugte mit Rang drei (99,5 m) im ersten Durchgang ebenso wie Tino Edelmann als Dritter (101) des zweiten Versuchs.

Weltcup-Spitzenreiter Jason Lamy Chappuis ließ den ersten Sprung aus, war mit den Rängen eins und drei (106/101 m) dann aber schon in Medaillenform. Die 106 Meter des französischen Olympiasiegers waren zugleich Tageshöchstweite.

Für die Kombinierer geht es am Samstag auf der Normalschanze (10.00/13.00 Uhr) erstmals um Edelmetall. Im Gesamtweltcup liegen Frenzel, Edelmann, Kircheisen und Johannes Rydzek allesamt in den Top Ten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel