Der Nordische Kombinierer Eric Frenzel greift bei der WM in Oslo nach der ersten deutschen Goldmedaille.

Der Oberwiesenthaler geht nach einem Sprung auf 109,5 Meter als Führender in den Langlauf über 10 Kilometer (13.00 Uhr). "Ich bin extrem erleichtert und überwältigt. Ich werde jetzt voll angreifen", sagte Frenzel, der 19 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Norweger Haavard Klementsen aufweist.

Frenzel verbesserte bei seinem Flug sogar den Schanzenrekord von Spezialspringer Felix Schoft (Garmisch-Partenkirchen) um einen Meter. Auch Vize-Weltmeister Tino Edelmann (Zella-Mehlis) hat als Sechster noch Chancen auf das Podest, Junioren-Weltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf) folgt auf Platz neun.

Eine Enttäuschung erlebte dagegen Björn Kircheisen. Der Vize-Weltmeister aus Johanngeorgenstadt kam nur auf 95,0 Meter und geht als 27. in die Loipe.

Olympiasieger und Topfavorit Jason Lamy-Chappuis (Frankreich) musste sich bei starkem Nebel auf der Normalschanze mit Platz drei begnügen. Sein Rückstand auf Frenzel beträgt 32 Sekunden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel