Mit dem zweiten Doppelsieg binnen 24 Stunden haben die deutschen Kombinierer im finnischen Lahti die Weltcup-Saison erfolgreich beendet.

Johannes Rydzek aus Oberstdorf lag im Ziel des abschließenden 10-km-Langlaufs eine Schubreite vor Weltmeister Eric Frenzel aus Oberwiesenthal und wurde nach Auswertung des Zielfotos zum Sieger erklärt.

Für den 19-Jährigen, der nach dem Springen noch auch Platz zwölf gelegen hatte, war es der erste Weltcup-Erfolg seiner Karriere. Dritter wurde der Österreicher Felix Gottwald.

Schon am Freitag hatten Björn Kircheisen und Frenzel für einen Doppelerfolg der DSV-Athleten gesorgt.

Der Franzose Jason Lamy Chappuis hatte sich mit Platz drei vorzeitig den Sieg im Gesamtweltcup gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel