Die deutschen Kombinierer haben überraschend den Team-Weltcup in Schonach gewonnen.

Das mit Björn Kircheisen, Lokalmatador Georg Hettich, Tino Edelmann und Eric Frenzel angetretene Quartett siegte mit 19,6 Sekunden Vorsprung auf Norwegen.

Platz drei sicherte sich Österreich; der Olympiasieger lag 34,7 Sekunden hinter den Deutschen. Olympiasieger Hettich war erst kurzfristig durch die Erkrankung von Johannes Rydzek (Oberstdorf) ins Team gerückt. Zudem fehlten dem DSV-Quartett Weltmeister Ronny Ackermann und Sebastian Haseney wegen Krankheit.

ad

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel