Vize-Weltmeister Tino Edelmann hat beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im tschechischen Liberec den zweiten deutschen Podestplatz verpasst.

Nach dem zweiten Rang von Eric Frenzel am Samstag landete der 26-Jährige aus Zella-Mehlis am Sonntag auf dem siebten Platz, nachdem er nach dem Springen als Dritter in den 10-km-Langlauf gegangen war.

Frenzel (Oberwiesenthal) hatte sich am Samstag von Platz vier nach dem Springen auf den zweiten Rang vorgearbeitet und sich nur dem Österreicher Bernhard Gruber geschlagen geben müssen.

Am Sonntag reichte es für ihn nur zum 24. Rang.

Den Sieg am Sonntag holte sich der Weltcup-Zweite Akito Watabe aus Japan vor Gesamtspitzenreiter Jason Lamy-Chappuis aus Frankreich, der damit seinen dritten Gesamtweltcupsieg in Serie ein gutes Stück nähergekommen ist.

Edelmann hatte im Ziel 1:03,3 Minuten Rückstand auf Watabe.

Zweitbester Deutscher war Johannes Rydzek (Oberstdorf) auf Rang 14 (1:29,9), Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) lief von Position 32 noch auf Platz 17 vor (1:42,6).

Am Samstag hatten Kircheisen und Rydzek die Plätze neun und zwölf belegt. Fabian Rießle (Breitnau) war am Sonntag bei schlechten Windverhältnissen im Springen nur auf Rang 46 gelandet und hatte danach wie auch schon am Tag zuvor auf den Langlauf verzichtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel