Björn Kircheisen hat den einzigen Massenstart-Weltcup der Saison der Kombinierer im italienischen Val di Fiemme gewonnen.

Der Vize-Weltmeister lag nach dem 10-km-Langlauf, den er als Zweiter beendet hatte und zwei Sprüngen von der Großschanze mit 258,5 Punkten 0,5 Zähler vor dem Österreicher Bernhard Gruber. Der Norweger Jan Schmid kam mit 254,7 Punkten auf Platz drei. Tino Edelmann wurde Achter.

Ronny Ackermann spielte bei der Entscheidung keine Rolle. Der Weltmeister belegte nach zweiwöchiger Krankheitspause Platz 25.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel