Vizeweltmeister Johannes Rydzek hat den letzten Wettbewerb des Sommer-Grand Prix der Nordisch Kombinierer gewonnen.

Der 21 Jahre alte Lokalmatador verwies am Samstagabend auf seiner Heimanlage in Oberstdorf den Japaner Akito Watabe nach dem Springen auf der Großschanze und dem 15 km-Lauf mit einem Vorsprung von 5,5 Sekunden auf den zweiten Rang.

Bernhard Gruber aus Österreich, der tags zuvor an gleicher Stelle gesiegt hatte, wurde mit 14,4 Sekunden Rückstand auf Rydzek Dritter.

Eric Frenzel aus Oberwiesenthal belegte Platz fünf, Björn Kircheisen aus Johanngeorgenstadt kam auf Rang sechs ein.

In der Gesamtwertung der vier Konkurrenzen umfassenden Serie belegte Rydzek mit 246 Punkten Rang drei.

Watabe und Gruber teilten sich mit jeweils 290 Punkten den Sieg.