Angeführt von Tatjana Hüfner haben die deutschen Rennrodlerinnen den zweiten Vierfach-Triumph des olympischen Winters gefeiert.

Die Olympiadritte Hüfner siegte beim Viessmann Weltcup im sächsischen Altenberg nach zwei Läufen in 1:47,555 Minuten vor Vizeweltmeisterin Natalie Geisenberger (Miesbach/0,189 Sekunden zurück) und übernahm damit auch wieder die alleinige Führung im Gesamtweltcup.

Anke Wischnewski untermauerte als Dritte erneut ihren Anspruch auf das dritte Olympiaticket im deutschen Damenteam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel