Die deutschen Rodlerinnen sind weiterhin unschlagbar. Beim Weltcup in Lillehammer feierten die zweimalige Einzel-Weltmeisterin Tatjana Hüfner (Oberwiesenthal) und Natalie Geisenberger (Miesbach) einen Doppelsieg.

Für die deutschen Frauen war es der 94. Weltcup-Sieg in Serie. Die letzte Niederlage datiert vom 29. November 1997 in Königssee.

Die Olympiadritte Hüfner (1:35,579 Minuten) lag bei ihrem dritten Saisonsieg auf der 1710 m langen Olympiabahn von 1994 nach zwei Läufen 16 Tausendstelsekunden vor Europameisterin Geisenberger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel