Die deutschen Olympia-Rodler werden bei den 42. Europameisterschaften im lettischen Sigulda (23./24. Januar) nicht an den Start gehen.

Tatjana Hüfner, Natalie Geisenberger und Anke Wischnewski bei den Frauen, Felix Loch, David Möller und Andi Langenhan bei den Männern sowie die Doppel Patric Leitner/Alexander Resch und Andre Florschütz/Torsten Wustlich bereiten sich stattdessen auf der Kunsteisbahn in Altenberg im Osterzgebirge auf Olympia im kanadischen Vancouver (12. bis 28. Februar) vor.

Die deutsche Vertretung übernimmt ein B-Team.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel