Die Doppelsitzer Patric Leitner/Alexander Resch sind beim Viessmann Weltcup in Winterberg nach einer Aufholjagd aufs Podest gefahren.

Bei starkem Wind und leichtem Schneefall belegten die Olympiasieger von 2002 den dritten Platz. Nach dem ersten Lauf hatten Leitner/Resch noch auf Rang sechs gelegen.

Christian Oberstolz/Patrick Gruber und Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder sorgten unterdessen für einen italienischen Doppelsieg. Leitner/Resch hatten nach zwei Läufen 0, 393 Sekunden Rückstand auf die Sieger Oberstolz/Gruber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel