Weltmeister Felix Loch hat beim Finale um den Viessmann Weltcup der Rodler im italienischen Cesana den Sieg nur knapp verpasst.

Der 20-Jährige aus Berchtesgaden landete bei der Olympia-Generalprobe auf Platz zwei hinter Armin Zöggeler. Der italienische Olympiasieger sicherte sich durch seinen vierten Saisonsieg mit einem Vorsprung von 0,319 Sekunden seinen neunten Triumph im Gesamtweltcup.

Dritter auf der Olympiabahn von 2006 wurde der nicht für Vancouver qualifizierte Johannes Ludwig (Oberhof). Jan Eichhorn (Oberhof) belegte Rang neun.

Die neben Loch für die Winterspiele nominierten David Möller (Sonneberg) und Andi Langenhan (Zella-Mehlis) enttäuschten auf den Rängen 15 und 21.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel