Die Team-Staffel im Rennrodeln ist der Aufnahme ins Programm der Olympischen Winterspiele einen Schritt näher gekommen.

Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) vertagte zwar bei der Tagung im mexikanischen Acapulco die endgültige Entscheidung, gewährte aber IOC-Präsident Jacques Rogge das Recht, im Frühjahr 2011 alleinverantwortlich die endgültige Entscheidung zu treffen. Mit dieser ist laut IOC Ende April zu rechnen.

"Jetzt sind wir gefordert. Wir haben es selbst in der Hand, IOC-Präsident Rogge von unserem innovativen Konzept zu überzeugen. Wir müssen nun unsere Hausaufgaben machen", sagte Josef Fendt, Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes FIL.

Das Staffel-Format mit der Einbeziehung einer Frau, eines Mannes sowie eines Doppels und die regelmäßige Beteiligung von zwölf Nationen im vergangenen Winter erfüllt sämtliche IOC-Kriterien. Die Team-Staffel zählt seit 2008 zum festen Programm von FIL-Welt- und-Europameisterschaften und ist im kommenden Winter Bestandteil im Weltcup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel