Die deutschen Rodler sind zum Abschluss des Viessmann Weltcups im österreichischen Innsbruck-Igls in der Teamstaffel zum Sieg gefahren.

Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (Oberwiesenthal), Andi Langenhan (Zella-Mehlis) und die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) verwiesen mit einem deutlichen Vorsprung von 0,821 Sekunden Kanada auf Platz zwei. Die Staffel aus Italien wurde Dritte.

Seit dieser Saison besitzt die Teamstaffel den offiziellen Weltcup-Status. Sollten die Wettkämpfe in dieser Saison reibungslos funktionieren und begeistern, würde das die Chancen der Aufnahme ins olympische Programm erhöhen. Eine Entscheidung darüber wird vermutlich im Frühjahr 2011 fallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel