Rodel-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner beherrscht die Konkurrenz weiter nach Belieben. Die 27-Jährige aus Oberwiesenthal sicherte sich mit einem souveränen Sieg im kanadischen Calgary den dritten Weltcupsieg im dritten Rennen.

Mit einem Rückstand von 0,143 Sekunden machte die Olympia-Fünfte Anke Wischnewski (Oberwiesenthal) auf Platz zwei den dritten deutschen Doppelsieg in diesem Winter perfekt.

Auf Rang drei landete Weltmeisterin Erin Hamlin (0,297) aus den USA. Erstmals ohne Podestplatz blieb die Olympia-Dritte Natalie Geisenberger, die Vierte wurde. Nachwuchshoffnung Carina Schwab belegte auf der Olympiabahn von 1988 Rang neun.

In der Gesamtwertung liegt Hüfner mit der Maximalausbeute von 300 Punkten souverän in Führung vor ihren Teamkolleginnen Geisenberger (230) und Wischnewski (205).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel