Die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt haben eine perfekten Start ins neue Jahr hingelegt.

Die Vize-Weltmeister von 2008 gewannen den Viessmann Weltcup der Rodler auf ihrer Heim-Bahn in Königssee vor Christian Oberstolz und Patrick Gruber und baute den Vorsprung in der Gesamtwertung auf das italienische Duo weiter aus.

Dritte wurden die österreichischen Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger.

"Wir sind überglücklich, denn das Heimrennen ist das schwierigste", sagte Wendl. Nach dem dritten Saisonerfolg macht der 23-Jährige mit Partner Arlt nun Jagd auf den Gesamtweltcupsieg: "Wenn wir schon da stehen, wo wir jetzt sind, dann greifen wir auch voll an."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel