Die deutschen Rodler haben beim Heim-Weltcup in Oberhof die Konkurrenz nach Belieben beherrscht und einen Vierfach-Sieg gefeiert.

Olympiasieger Felix Loch setzte sich im sechsten Rennen der Saison vor seinen Teamkollegen Andi Langenhan (+0,232 Sekunden), David Möller (0,443) und Jan Eichhorn (+0,471) durch.

"Bei dieser Atmosphäre und diesen Fans kann man gar nicht anders als gewinnen. Es macht einfach Spaß, hier in Oberhof zu fahren", sagte Weltmeister Loch nach seinem zweiten Saisonsieg.

Der zweimalige Olympiasieger Armin Zöggeler, der die vier vorangegangenen Rennen gewonnen hatte, musste sich mit den fünften Platz (+0,510) begnügen, führt aber weiterhin die Gesamtwertung im Viessmann Weltcup an.

Junioren-Weltmeister Julian von Schleinitz wurde aufgrund eines Sturzes im zweiten Lauf nur 31.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel