Andreas und Wolfgang Linger haben den Sieg-Hattrick von Tobias Wendl/Tobias Arlt im Weltcup der Rodel-Doppelsitzer verhindert.

Das Duo aus Österreich fuhr in Altenberg in beiden Läufen Bahnrekord und setzte sich mit dem großen Vorsprung von 0,276 Sekunden vor Wendl/Arlt durch. Toni Eggert/Sascha Benecken belegten 0,438 Sekunden hinter den Tagessiegern Platz drei.

Im Gesamtweltcup bauten die viermaligen Saisonsieger Wendl/Arlt ihren Vorsprung auf die Italiener Christian Oberstolz/Patrick Gruber auf 80 Punkte aus. Oberstolz/Gruber belegten in Altenberg nur Platz fünf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel