Olympiasieger Felix Loch hat wie im Vorjahr den Heim-Weltcup in Altenberg gewonnen und damit eine perfekte Generalprobe für die Weltmeisterschaften in einer Woche im italienischen Cesana gefeiert.

Der 21-Jährige aus Berchtesgaden lag nach zwei hervorragenden Läufen vor den Altmeistern Armin Zöggeler (Italien) und Albert Demtschenko (Russland).

Nach seinem dritten Saisonsieg kann Loch bei noch zwei ausstehenden Veranstaltungen auch wieder auf den Triumph im Gesamtweltcup hoffen. Noch führt der zweimalige Olympiasieger Zöggeler mit 610 Punkten, doch Loch verkürzte den Rückstand auf 65 Zähler.

"Die Formkurve geht langsam nach oben, die WM kann kommen" sagte Loch mit einem strahlenden Lächeln.

Dagegen ist der Olympia-Zweite David Möller (Sonneberg) nach seinem siebten Platz in Altenberg aus dem Rennen.

Als Weltcup-Dritter liegt er inzwischen 170 Punkte hinter Zöggeler zurück. Zweitbester Deutscher beim Heimspiel war der Oberhofer Jan-Armin Eichhorn auf Platz vier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel