Die deutschen Doppelsitzer haben beim Weltcup im lettischen Sigulda einen Podestplatz klar verfehlt. Tobias Wendl und Tobias Arlt mussten sich beim Sieg der Italiener Christian Oberstolz und Patrick Gruber mit Rang fünf begnügen.

Die Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch enttäuschten mit Platz neun.

Oberstolz/Gruber waren 0,120 Sekunden schneller als die nun in der Gesamtwertung führenden Österreicher Andreas Linger und Wolfgang Linger. Dritte wurden Peter Penz und Georg Fischler aus Österreich, die 0,457 Sekunden langsamer waren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel