David Möller kann trotz einer Muskelverletzung im rechten Oberschenkel beim Saison-Weltcup in Winterberg antreten.

Der 26-Jährige erlitt im Training einen Faserriss. Eine kurzfristig angefertigte Bandage ermöglicht aber den Start im dritten Saison-Rennen. Felix Loch muss dagegen wegen eines doppelten Bänderrisses in der Schulter weiter pausieren.

Möller führt nach einem zweiten und dritten Rang in den ersten beiden Rennen gemeinsam mit dem punktgleichen Italiener Armin Zöggeler den Gesamtweltcup an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel