Der Präsident des Rodel-Weltverbandes FIL Josef Fendt fordert nach den vielen Stürzen auf der Olympiabahn von Vancouver 2010 ein Tempolimit.

"Wir haben zig Vorschriften in unserem Regelwerk. An die Höchstgeschwindigkeit haben wir bislang noch nicht gedacht", sagte der Ex-Weltmeister. Bei Trainingsfahrten wurden auf der Bahn in Whistler Geschwindigkeiten bis zu 149 km/h gemessen.

Fendt nahm vor allem die Planer der Bahn in die Pflicht. "Wir sind immer davon ausgegangen, dass die Höchstgeschwindigkeiten bei Tempo 135, 136 liegen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel