Der internationale Rennrodel-Verband FIL hat sich mit Blick auf den Bau der olympischen Rennbahn in Sotschi optimistisch gezeigt.

"Sotschi ist noch eine riesige Baustelle. Aber es wird in Schichten sieben Tage die Woche gearbeitet. Daher gehen wir davon aus, dass die Bahn bald fertig ist", sagte FIL-Präsident Josef Fendt am Mittwochabend in Altenberg. Was der Verband aber nicht abschätzen könne, sei der Fortschritt beim Aufbau der Infrastruktur. "Da müssen wir den Organisatoren vertrauen", sagte Fendt.

Der Bau an der Bob- und Rennrodelbahn für die Olympischen Winterspiele 2014 in Russland soll im März 2012 abgeschlossen sein.

Nachdem das russische Sotschi 2007 den Zuschlag für die Austragung der Winterspiele bekommen hatte, waren Zweifel an der Realisierbarkeit der Pläne aufgekommen. Denn die Stadt nahe der georgischen Grenze ist als Wintersportort kaum erschlossen.

Der Aufbau der nötigen Infrastruktur soll rund 24 Milliarden Euro kosten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel