Rodel-Olympiasieger Felix Loch ist mit einem phänomenalen Sieg in die neue Saison gestartet.

Der 21-Jährige aus Berchtesgaden zauberte beim Weltcup-Auftakt im österreichischen Innsbruck-Igls in beiden Rennen einen Bahnrekord aufs Eis und gewann souverän vor seinem Teamkollegen David Möller (Sonnenberg/+0,303).

Dritter wurde Weltmeister Armin Zöggeler aus Italien (+0,357). Für Loch war es der fünfte Weltcup-Triumph seiner Karriere.

Johannes Ludwig (Oberhof/+0,429) und Andi Langenhan (Zella-Mehlis/+0,466) machten auf der Olympiabahn von 1964 und 1976 das hervorragende Ergebnis der deutschen Mannschaft mit den Plätzen vier und sechs komplett.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel