Das deutsche Rodel-Team hat einen nahezu perfekten Start ins Sportjahr 2012 hingelegt.

Beim Heim-Weltcup in Königssee sicherten sich zunächst die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt ihren zweiten Saisonsieg, danach sorgten Tatjana Hüfner und Natalie Geisenberger bei den Frauen für einen deutschen Doppeltriumph.

Fünf Wochen vor der Heim-WM in Altenberg (10. bis 12. Februar) untermauerten die BSD-Kufenflitzer damit eindrucksvoll ihre Titelambitionen.

Den 30. Weltcupsieg ihrer Karriere feierte Olympiasiegerin Hüfner ungewohnt euphorisch.

Die 28-Jährige reckte immer wieder die Fäuste in die Höhe und strahlte wie nach einem internationalen Titel. "Den Sieg habe ich dringend gebraucht, denn bei mir läuft es derzeit nicht ganz rund", sagte Hüfner.

Die erfolgsverwöhnte Perfektionistin musste sich zuletzt mit zwei zweiten Plätzen begnügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel