Die deutsche Rodel-Staffel hat in Altenberg den vierten Sieg in Serie gefeiert und wie im Vorjahr den Gesamtweltcup souverän gewonnen.

Das Team mit David Möller, Natalie Geisenberger sowie dem Doppelsitzer-Duo Tobias Wendl und Tobias Arlt war 0,748 Sekunden schneller als Kanada.

Möller war sogar mit einer Verletzung an den Start gegangen. "Es geht schon mit dem Knie. Ich wollte eine saubere Fuhre runterbringen und habe den Kopf ein wenig weiter oben gelassen", sagte Möller.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel