Rodel-Cheftrainer Norbert Loch hat Andi Langenhan und Corinna Martini für die WM vom 6. bis 8. Februar in Lake Placid nominiert.

Beide erhielten nach dem Weltcup von Altenberg den Vorzug gegenüber Johannes Ludwig sowie Steffanie Sieger und komplettieren das 14-köpfige Aufgebot.

Der 24-jährige Langenhan, Gewinner des Saisonauftaktes in Igls, war in Altenberg als Siebter einen Rang hinter Ludwig.

Die 23-jährige Sieger erhielt das vierte und letzte Ticket bei den Frauen nach ihrem vierten Rang und nimmt erstmals an einer WM teil.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel