Mit drei Titelverteidigern und dem durch einen Kreuzbandriss behinderten Ex-Weltmeister David Möller treten die deutschen Rodler bei der WM in Lake Placid an.

Bundestrainer Norbert Loch nominierte ein 14-köpfiges Aufgebot, angeführt von den Weltmeistern Felix Loch, Tatjana Hüfner und Andre Florschütz/Torsten Wustlich.

Die größten Sieghoffnungen ruhen auf den seit elf Jahren ungeschlagenen deutschen Damen. Neben Hüfner gelten Europameisterin Natalie Geisenberger, Anke Wischnewski und Corinna Martini als Anwärterinnen auf die Podestplätze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel