Marion Trott hat in Vancouver ihren ersten Skeleton-Weltcup-Sieg gefeiert.

Die EM-Zweite war bei der Generalprobe für die Olympischen Spiele 2010 mehr als eine halbe Sekunde schneller als die zweitplatzierte Britin Amy Williams und verbesserte sich im Gesamtweltcup auf Rang zwei. Weltmeisterin Anja Huber wurde Dritte (0,85 Sekunden zurück).

Europameister Frank Rommel verpatzte den Olympiatest und wurde mit 1,21 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Lokalmatador Jon Montgomery nur Elfter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel