Die deutschen Rodler haben zum Abschluss der Weltmeisterschaften in Lake Placid zum achten Mal in Serie den nichtolympischen Team-Wettbewerb gewonnen.

Die Staffel mit Weltmeister Felix Loch sowie den Vize-Weltmeistern Natalie Geisenberger und Andre Florschütz/Torsten Wustlich siegte mit 1,510 Sekunden Vorsprung klar vor Österreich. Bronze sicherte Lettland.

Deutschland war in Lake Placid mit zweimal Gold und zweimal Silber die stärkste Nation. In WM-Team-Wettbewerben sind die deutschen Rodler seit dem Jahr 2000 ungeschlagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel