Die deutschen Skeleton-Fahrer Florian Grassl und Frank Rommel hatten zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden gegen Ex-Europameister Alexander Tretjakow beim Weltcup in Park City in den USA das Nachsehen. Der Russe siegte mit 0,07 Sekunden Vorsprung Vorsprung vor Grassl, auf dem dritten Rang hatte Europameister Rommel 0,23 Sekunden Rückstand.

Im Gesamt-Klassement liegt Tretjakow mit 1526 vor Grassl mit 1453 Punkten vorn. Rommel, der am Mittwoch ebenfalls auf den 3. Platz gefahren war, hat auf Rang drei 1436 Zähler auf dem Konto.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel