Der zweimalige Rodel-Weltmeister David Möller hat die Olympia-Generalprobe in Vancouver gewonnen.

Ein Jahr vor den Winterspielen war der Thüringer auf der Bahn von Whistler im Weltcup-Finale 0,019 Sekunden schneller als Armin Zöggeler aus Italien. Weltmeister Felix Loch folgte 0,109 Sekunden hinter Möller auf Rang drei.

Johannes Ludwig, Andi Langenhahn und Jan Eichhorn komplettierten auf den Rängen vier, fünf und sieben das sehr gute deutsche Ergebnis.

Die deutschen Rodler belegten in Whistler sieben von neun möglichen Podestplätzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel