Florian Grassl liegt bei den Skeleton-WM auf Medaillenkurs. Grassl hat als Vierter des ersten Laufes 0,25 Sek. Rückstand auf den führenden Schweizer Gregor Stähli.

Frank Rommel, der nach 4 Weltcup-Siegen in diesem Winter als Mit-Favorit galt, liegt zur Hälft auf Platz 14. Sandro Stielicke und Mirsad Halilovic belegen vor den abschließenden 2 Läufen die Plätze 12 und 13.

Den 2. Durchgang hatte die Jury für ungültig erklärt, nachdem der Brite Adam Pengilly begünstigt von starken Regenfällen von Rang 15 an die Spitze gefahren war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel