vergrößernverkleinern
Felix Loch bei der Zieleinfahrt © getty

Bei den deutschen Meisterschaften im Rennrodeln haben sich die Favoriten durchgesetzt.

Bei den Männern gewann Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden), bei den Frauen gab sich Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (Friedrichroda) keine Blöße.

Außerdem sicherten sich die favorisierten Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) den nationalen Titel.

Im letzten Rennen ihrer Karriere belegte Lokalmatadorin Corinna Martini den vierten Platz.

Die EM-Zweite von 2010 hatte nach der verpassten Qualifikation für den Viessmann Weltcup entschieden, vom aktiven Leistungssport zurückzutreten.

Nicht am Start waren die in dieser Saison noch ungeschlagene Weltmeisterin Natalie Geisenberger (Miesbach), die wegen eines Infekts ihre Teilnahme abgesagt hatte, sowie das Weltmeister-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee).

Arlt war unter der Woche Vater einer Tochter geworden und hatte von Bundestrainer Norbert Loch frei bekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel