Die deutschen Herren haben beim Weltcup im italienischen Cesana erstmals in dieser Saison die Podestplätze verpasst.

Europameister Frank Rommel und Junioren-Weltmeister Sandro Stielicke landeten auf der Olympiabahn von 2006 zeitleich in 1:56,25 Minuten auf dem fünften Platz.

Rommel fuhr im zweiten Lauf im 1435 m langen Eiskanal Bestzeit. Der WM-Fünfte Mirsad Halilovic (Königssee) kam in 1:57,02 Minuten nur auf Rang 13.

Den Sieg beim dritten Weltcup des olympischen Winters sicherte sich der Kanadier Jon Montgomery in 1:55,54 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel