Kerstin Szymkowiak hat ihren dritten Weltcupsieg in Folge knapp verpasst. Die WM-Dritte von der RSG Hochsauerland musste sich nach ihren Erfolgen in Winterberg und Altenberg in Königssee nur der Kanadierin Mellisa Hollingsworth geschlagen geben.

Szymkowiak lag nach zwei Läufen nur 0,24 Sekunden hinter der Olympia-Dritten. Auf Platz drei landete die Britin Shelley Rudman (0,47 Sekunden zurück).

Weltmeisterin Marion Trott (0,61) als Vierte und Anja Huber (0,82) auf Platz fünf rundeten das gute deutsche Mannschaftsergebnis ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel