Frank Rommel hat eine erfolgreiche Titelverteidigung bei den Skeleton-Europameisterschaften verpasst.

Der 25-Jährige aus Zella-Mehlis musste sich in Innsbruck-Igls dem Letten Martins Dukurs nach zwei Läufen um 0,25 Sekunden geschlagen geben und holte EM-Silber.

Bronze ging an den Russen Alexander Tretjakow. Michi Halilovic (Königssee) und Sandro Stielicke (Winterberg) belegten bei der Olympia-Generalprobe die Plätze fünf und sechs.

Im gleichzeitig ausgetragenen Weltcupfinale lagen ebenfalls Dukurs, Rommel und Tretjakow vorne. Halilovic wurde Sechster und Stielicke Siebter.

Dukurs sicherte sich auch den Gewinn des Gesamtweltcups.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel