Die deutschen Skeleton-Pilotinnen bleiben in der neuen Weltcup-Saison das Maß aller Dinge.

Die Olympia-Dritte Anja Huber gewann in Calgary souverän und sorgte für den zweiten Sieg der deutschen Frauen beim zweiten Weltcup. Marion Thees, die vor einer Woche den Auftakt in Oberhof für sich entschieden hatte, erreichte auf der Olympiabahn von 1988 den fünften Rang.

Katharina Heinz war mit Thees nach zwei Läufen zeitgleich und rundete das gute Ergebnis für das deutsche Team ab. Huber fuhr zwei Laufbestzeiten und verwies in der Gesamtzeit von 1:55,84 Minuten die Britin Shelley Rudman (0,77 Sekunden zurück) und Amy Gough aus Kanada (1,05) souverän auf die Plätze zwei und drei.

Im Gesamt-Weltcup übernahm Huber mit 425 Punkten die Führung von Thees (409).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel