Titelverteidigerin Marion Thees hat bei der Skeleton-WM in Königssee im dritten Lauf ihre Führung ausgebaut.

Die 26-Jährige aus Oberhof vergrößerte den Vorsprung auf ihre Teamkollegin Anja Huber vor dem finalen Durchgang dank überragender Laufbestzeit auf beruhigende 43 Hundertstelsekunden.

Den dritten Platz behauptete die Kanadierin Mellisa Hollingsworth (+0,94). Ihre minimalen Medaillenhoffnungen muss die frühere Junioren-Weltmeisterin Katharina Heinz aus Winterberg dagegen wohl begraben. Als Siebte hat sie bereits einen Rückstand von 0,88 Sekunden auf den Bronzerang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel